Ausrutschen im Winter vorbeugen!

Ausrutschen ist die häufigste Sturzursache im Freien. Beugen Sie Ausrutschen gezielt mit diesen drei Übungen vor!

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Durch nasses Laub oder auch Glatteis steigt die Wahrscheinlichkeit auszurutschen an. Ein Sturz auf rutschigem Untergrund kann aber verhindert werden: Sichere Gewichtsverlagerung und kontrollierter Fußauftritt schützen ebenso wie kräftige Muskulatur der Hüftstrecker (Gesäß und Oberschenkel Rückseite (vgl. Kim et al., 2009)).

Drei Übungen können Sie vorbeugend durchführen:

Schrittwippe

Verlagern Sie das Gewicht in Schrittstellung langsam vor und wieder zurück. Versuchen Sie sich mit dem vorderen Bein nach vorne zu „ziehen“.

Zeitlupenschritte

Aus der Schrittstellung versuchen Sie wiederholt einen langsamen Schritt vor und zurück zu machen. Achten Sie darauf, dass der Fußaufsatz „Gramm für Gramm“ erfolgt.

Beckenlift

In Rückenlage wird das Gesäß bei abgewinkelten Beinen und außenrotierten Schultern (Handflächen zeigen zur Decke.) wiederholt gehoben und gesenkt. Spannen Sie dabei das Gesäß und den Bauch leicht an.

Simulation des Ausrutschens

Das Üben des Ausrutschens beugt Ausrutschen vor (vgl. Bhatt et al., 2009) und ist somit als effektive Maßnahme anzusehen. Das kann im Institut mit dem T.F.T. System von pedalo/Jansenberger trainiert werden.

Icon-Zitat

Franz R., 80, Traun

"Am 3.2.2010 wurde mir im linken Kniegelenk eine Prothese eingesetzt. Nach dem Krankenhausaufenthalt war ich drei Wochen auf Reha. Mit Krücken und orthopädischem Stock habe ich das Rehazentrum verlassen. [...] Herr Mag. Jansenberger hat, davon bin ich überzeugt, das bestmögliche Training bei mir angewendet und mit viel Einfühlungsvermögen durchgeführt. Ich bin über achtzig Jahre alt und kann mich seit geraumer Zeit wieder ohne Stock im Haus und Garten fortbewegen."

Logo Jansenberger

Mag. Harald Jansenberger
Bürgerstraße 9 / 4020 Linz
E-Mail: harald(at)jansenberger.at
Tel.: +43-(0)650-5427253